smiley

Sprechzeiten
Wohnungswirtschaft und Vermietung:

Dienstag 9.00-18.00 Uhr
Donnerstag 13.00-18.00 Uhr

Hausöffnungszeiten:
Montag und Mittwoch 9.00-16.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 9.00-18.00 Uhr
Freitag 9.00-13.00 Uhr

Empfang von Marianne Buggenhagen

14.10.2016 09:55

Am 13.10.2016 fand der offizielle Empfang der Stadt Bernau für die Silbermedaillengewinnerin der Paralympics in Rio Marianne Buggenhagen statt.

Ausstellung der Malerin Angela Kempny

31.08.2016 10:05

Am 07.09.2016 um 18:00 Uhr findet die Vernissage der Malerin Angela Kempny statt. Die Ausstellung kann danach bis zum 04.11.2016 während der Geschäftszeiten der WOBAU besichtigt werden.

Wohnen am Mühlenberg

16.06.2016 14:34

Am 16. Juni 2016 ab 11 Uhr hatte die Wohnungs- und Baugesellschaft mbH Bernau zur Feier der Fertigstellung des Neubauprojektes „Wohnen am Mühlenberg“ in die Oranienburger Straße 2, 4 und 4a eingeladen. Die drei Häuser waren mit der Fertigstellung voll vermietet. Zum Fest waren neben allen Mietern der gesamte Aufsichtsrat der Gesellschaft, alle Fraktionen der Stadt Bernau, am Bau Beteiligte, Vertreter der Brandenburgischen Landesbank ILB, die Ministerin für Infrastruktur Frau Schneider und auch die Erschaffer der kleinen Pilgergruppe, der Künstler Herr Koch und der Schmied Herr Pries, eingeladen.

Zur musikalischen Unterhaltung der Gäste war wie schon bei der Grundsteinlegung Herr Wilfried Weege mit seinem Leierkasten vor Ort.

Es sprachen die Geschäftsführung, die Ministerin Frau Kathrin Schneider, der Bürgermeister Herr Stahl und der Aufsichtsratsvorsitzende der Gesellschaft Herr Nickel.

Im Anschluss an die Reden wurde durch die Geschäftsführerin Frau Antje Mittenzwei symbolisch an die Mieter ein großer Schlüssel übergeben. Der Schlüssel war aus Brot und bereicherte im Anschluss das kleine Büfett.

Ein Kooperationsvertrag mit der Gemeinnützige Gesellschaft für Alten- und Behindertenpflege mbH Bernau wurde während der Feier von den Geschäftsführungen beider Gesellschaften unterzeichnet. Ziel ist es, dem Anspruch, die Nummer 1 in der Vermietung zu sein, gerecht zu werden. Dazu soll mehr als nur der Wert des „Wohnens“ geboten werden. Inhalt des Vertrages ist es, dass die Mieter der Oranienburger Straße Angebote der gegenüberliegenden GGAB nutzen können. So bietet die GGAB Pflege, Betreuung, aber auch Beratungen in den Wohnungen an. Gleichzeitig können die Mieter an kulturellen Veranstaltungen oder am Mittagstisch teilnehmen. Dazu kommen weitere Möglichkeiten der Unterstützung wie Wäscheservice oder Friseur.

ODF-Beitrag Wohnen am Mühlenberg